6 Tipps zum erfolgreichen Malerbetrieb

6 Tipps zum erfolgreichen Malerbetrieb

1. Schreiben Sie einen Businessplan

Beginnen Sie mit dem Zweck Ihres Malerbetriebs. Listen Sie Ihre Ziele, Produkte oder Dienstleistungen auf, die Sie Ihren Kunden anbieten möchte. Beschreiben Sie, wie sich Ihr Unternehmen von den anderen Malern unterscheidet. Erforschen Sie Ihren Mitbewerb und prognostizieren Sie Ihr Einkommen. Ermitteln Sie, wie viel Geld Sie benötigen werden, um Ihr neues Business zu starten und wie lange Sie finanziell auskommen, bevor Ihr Betrieb Gewinn erwirtschaftet. Verwenden Sie diesen Businessplan, wenn Sie bei Ihrer Bank um eine Finanzierung anfragen. Egal auf welche Art von Malerbetrieb Sie sich spezialisieren, Sie werden auf jeden Fall Malereiutensilien benötigen. Behalten Sie die Ausgaben dafür im Hinterkopf, wenn Sie Ihren Businessplan schreiben.

2. Finden Sie einen Namen für Ihr Unternehmen

Wählen Sie einen Namen, der Ihr Unternehmen repräsentiert und verwenden Sie diesen auf allen Kommunikationswegen (E-Mail-Signatur, Visitenkarten, Social Media Profile etc.). Registrieren Sie den Namen Ihres Unternehmens beim zuständigen Amt. Die Gebühren dafür variieren, je nachdem wo Sie leben.

3. Machen Sie es rechtskräftig

Besuchen Sie die zuständige Behörde in Ihrer Stadt, um sich über die Gewerbeanmeldung zu informieren. Sprechen Sie mit einem Versicherungsmakler, um die geeigneten Versicherungen für Ihr neues Unternehmen abzuschließen. Kontaktieren Sie einen Anwalt, wenn Sie Unterstützung dabei benötigen Verträge aufzusetzen, bevor Sie einen Malerauftrag annehmen. Wenden Sie sich an einen Steuerberater, der alle Finanzberichte für Sie vorbereitet und sich um alle steuerlichen Formalitäten am Ende des Jahres kümmert.

4. Wählen Sie einen Ort für Ihren Betrieb

Dies kann entweder ein Shop bei Ihnen zu Hause sein oder Sie kaufen oder mieten ein Geschäft. Bewahren Sie alle Papiere, die sich auf Ihren Geschäftsort beziehen für steuerliche Zwecke auf. Wenn Sie sich für einen Ort außerhalb Ihres Zuhauses entscheiden, stellen Sie sicher, dass dieser den grundlegenden Malereianforderungen entspricht, wie zum Beispiel eine Möglichkeit Ihre Pinsel zu waschen, Farben zu testen und zu mischen. Ihr Geschäft muss auch groß genug sein um Ihre Utensilien aufzubewahren.

5. Stellen Sie Mitarbeiter ein

Je größer Ihr Unternehmen wird, desto mehr Zeit werden Sie aufwenden müssen um Angebote zu schreiben und anderen Papierkram zu erledigen. Um Ihr Business weiter wachsen zu lassen, müssen Sie einige qualifizierte Mitarbeiter einstellen, die Ihnen bei den Malerarbeiten helfen.

6. Das richtige Marketing

Bewerben Sie Ihr Unternehmen in Ihrer Gemeinde und den umliegenden Gemeinden oder Bezirken. Schalten Sie eine Anzeige in der Zeitung und lassen Sie Ihren Malerbetrieb durch Mundpropaganda von Bekannten bewerben. Starten Sie damit all Ihre Freunde und Familie über Ihr neues Unternehmen zu informieren und bitten Sie sie mindestens einer Person von Ihrem Malerbetrieb zu erzählen. Verteilen Sie Visitenkarten, damit die Leute Ihren Namen vor Augen haben, wenn sie Malerarbeiten benötigen. Lassen Sie eine Website entwickeln um Ihre Business Informationen online zu vermarkten und stellen Sie eine Fotogalerie Ihrer erfolgreichsten Projekte online.

2015-09-01T16:52:14+00:00 16. Dezember, 2014|Allgemein, Betrieb|