Mitarbeitergespräche – Was sie wirklich bringen…

Viele Unternehmen führen nur selten Mitarbeitergespräche – in manchen Unternehmen finden sie überhaupt nicht statt. Das ist wirklich schade, denn wenn mit Mitarbeitern auf Augenhöhe gesprochen wird und man ihnen die richtigen Fragen stellt, ist dies ein Mehrwert für alle Beteiligten!

Die Mitarbeiter können durch das Mitarbeitergespräch ihrer Motivation auf den Grund gehen und erhalten Anerkennung und Wertschätzung vom Unternehmen. Außerdem fühlen sie sich wohler im Unternehmen, wenn nach ihrer Meinung gefragt und auf Anregungen eingegangen wird.

So ein Mitarbeitergespräch sollte aber nicht überraschend kommen. Der Mitarbeiter muss die Möglichkeit bekommen, sich seine Antworten gut zu überlegen, so können auch unangenehme Situationen vermieden werden.

Hier ein Beispiel eines Fragenkatalogs aus der Sicht einer Führungskraft:

Persönliche Fragen

Was motiviert dich hier?

Dies ist eine sehr wichtige Frage, denn viele Mitarbeiter sind sich überhaupt nicht im Klaren, was sie an der Arbeit motiviert. Hat man Antworten zu dieser Frage, kann die Mitarbeiter entsprechend führen.

Welche Aufgaben möchtest du zukünftig übernehmen?

Diese Frage beschäftigt sich mit der Motivation der Mitarbeiter. Wer täglich Aufgaben tun kann, die ihm am meisten liegen, arbeitet mit einer viel größeren Begeisterung.

Welche Aufgaben möchtest du zukünftig nicht mehr machen?

Als Führungskraft kann man den Mitarbeitern nicht alle Wünsche erfüllen, denn natürlich hat jede Arbeit auch unangenehme Aspekte. Doch ein unangenehmes Empfinden kann sehr individuell sein. Vielleicht müssen nur zwei Mitarbeiter ihre Aufgaben tauschen, um sich wohler zu fühlen.

Hast du Stärken, die du nicht zeigen kannst?

Es schlummern viele Talente in den Mitarbeitern, die so nicht zum Vorschein kommen. Gemeinsam könnt ihr euch mit dieser Frage auf die Suche danach machen.

Was möchtest du an dir selbst verbessern? Welche Sachen möchtest du lernen?

Neben der Arbeit, die die Mitarbeiter motivieren, gibt es auch Dinge, die sie lernen oder optimieren möchten. Fortbildungsvorschläge, die vom Mitarbeiter selbst kommen, werden meist mit mehr Erfolg absolviert.

Fragen zum Unternehmen

Was gefällt dir im Unternehmen am besten?

Für die Unternehmensführung eine wichtig Informationen, um diese Punkte weiter auszubauen.

Was fehlt dir im Unternehmen am meisten?

Das ist die Spiegelfrage zur vorherigen Frage. Auch hier kann man wichtige Informationen ableiten.

Was können wir an deinem Arbeitsplatz verbessern?

Diese Frage bezieht sich direkt auf das Arbeitsumfeld der Mitarbeiter.

Was muss passieren, damit du noch länger für unser Unternehmen arbeitest?

Es ist vielleicht nicht leicht neue kompetente Mitarbeiter zu finden, deshalb sollte man alles daran setzen aktuelle Mitarbeiter zu halten. Diese Frage liefert Hinweise dazu, das Unternehmen noch attraktiver zu machen.

Was würdest du als erstes umsetzen, wenn du eine Führungskraft wärst?

Hier könnten durchaus gute Vorschläge für Führungskräfte kommen, die man in Zukunft umsetzen könnte.

Welche Frage sollte ich dir bei unserem nächsten Gespräch unbedingt stellen?

Am Ende überlässt man den Mitarbeitern die Führung und man hat für das nächste Mitarbeitergespräch eventuell eine geniale neue Frage.

Mitarbeitergespräche: Das Fazit

Nutze das Mitarbeitergespräch für dich und deine Mitarbeiter. Sei bei der Fragestellung kreativ und kommuniziere auf Augenhöhe. Ganz wichtig: Sei offen für kritische Anmerkungen. Mit dieser Herangehensweise ist ein Mitarbeitergespräch eine unerschöpfliche Quelle für Motivation und frische neue Ideen.

2017-11-11T15:04:49+00:00 11. November, 2017|Betrieb|